Warum ich den Leuten, mit denen ich mich verabrede, nicht mehr eine SMS schicke

Warum ich den Leuten, mit denen ich mich verabrede, nicht mehr eine SMS schicke

Mit der Online -Datierung, die heute eine der häufigsten Möglichkeiten ist, einen Partner zu finden, scheint der Gedanke, unsere Zunder -Konten zu beenden. Wischen, um einen Seelenverwandten zu finden, scheint den Millionen von Millennials die zweite Natur zu sein.

In diesem Sinne könnte der Gedanke, unsere Daten nicht zu schicken. Wir sind es so gewohnt, WhatsApps auf potenzielle Paramente zu pingen und über die Minute informiert zu sein. Warum senke ich den digitalen Kontakt mit meinen Daten in dieser Manschettensaison??

Vor ein paar Monaten war ich angenehm überrascht, nach meiner Nummer gefragt zu werden, während mehrere Apfelweine tief in ein lokales Volksfestival. Das schnelle Donnerstagabendgetränk, das wir eine Woche später gepackt haben. Ohne ein sorgfältig kuratiertes Profil, eine sorgfältig platzierte Foto-Highlights und eine Flut von witzigem Scherz, das zuvor über Text ausgetauscht wurde, war das Datum eine Gelegenheit, sich tatsächlich von Grund auf neu kennenzulernen. Wo einst dies Standard für das erste Datum gewesen wäre, fühlte es sich neuartig an. Es war etwas Aufregendes, die digitale Dating -Formel aus der Gleichung zu nehmen.

Spazieren Sie nach Hause von meiner angenehmen, aber nicht geschützten Netflix-Account-Potential-Begegnung, es fiel mir auf, wie viel Zeit ich gerettet hatte. Während die Dating-App aktive Millennials durchschnittlich 10 Stunden pro Woche versenken, um endlose Gap Year-Bilder und emoji-besetzte Bios durchzusetzen, hatte ich nach einem kurzen Gespräch und ein paar Nachrichten einen Drink gelandet. Es erinnerte mich an eine einfachere Zeit, diese berauschenden Teenager -Jahre vor der Dating -App starteten und als wir uns im wirklichen Leben merken, jemandem zu treffen.

Begrenzt durch unsere sparsamen 300-Texten-pro-Monat

Die Kommunikation einer blühenden Romanze, bevor Smartphones abfing, schien mir eine ähnlich einfache Angelegenheit zu sein. Begrenzt durch unsere sparsamen 300-Texten-pro-Monat. Eine einheitliche Antwort war eine unbestreitbare Äußerung passiv-aggressiver Wut-der Gedanke, diese kostbaren SMS-Tidbits zu verschwenden, ließ ein einfaches „k“ eine in Panik induzierende Sünde machten.

Im Gegenteil. Es gab keine weißen und grün. Wir wurden heimlich von den 10 Cent pro Texttarif geschmeichelt, die uns verurteilt wurden. Die Werbung lebte und gut durch unsere Nokia -Bildschirme. Zwischen unserer seltenen SMS-Zulage wurden schnell ups arrangiert, ein kurzes Hin- und Her-Vor- und Vertrag, das den Klingelton, den Sie den Vorläufer sorgfältig gekauft hatten, für die Pläne für den Groty-Auftritt, den die In-Crowd an diesem Wochenende besucht, gekauft hatten, um sich zu treffen. Nach allem, was wir im begrenzenden Umfang einer Smartphone-ohne-Welt die Augen nennen, waren wir sicherlich schlauer, wenn es darum ging, sich vorher gegenseitig festzuhalten.

Wir führen ganze Beziehungen zwischen unseren Geräten ein, bevor wir uns überhaupt getroffen haben, und weben in Witze, die das am meisten integrierte Ehepaar erschrecken lassen würden

Jetzt, da das Leuchten unserer Smartphone -Bildschirme die aufschlussreiche Kraft in unserem Leben ist, und Tinder die Oberste regiert, haben sich die Regeln verändert. Ganze Etiketten haben das Bestimmungsberechtigte auferlegt, wie lange er zum Text eingehen soll, wenn genau ein Gespräch von einer Dating -App zu Ihrem Messaging -Medium der Wahl steigt und wie früh ist zu früh, um eine aufstrebende Romanze offline zu bewegen. Wir führen ganze Beziehungen zwischen unseren Geräten ein, bevor wir uns überhaupt getroffen haben, und verweben In-Jokes, die das am meisten integrierte Ehepaar erschrecken lassen würden. Wenn meine Partner -up -Freunde durch meine Beschwerden über ein lauwarmes erstes Date verwirrt sind. Ich habe Schwierigkeiten zu erklären, dass es nicht das Datum selbst ist, das eine Enttäuschung ist - es ist der Verlust der aufwändigen Fantasie, die wir zuvor konstruiert haben auf unseren Telefonen und wird dann über ein mühsames Getränk aufgelöst, bei dem dieser schwer fassbare Funke nicht zündet.

Die komplexen Regeln, die die Messaging -Seite der Datierung regeln. Von den Qualien, wer zuerst einen Text in den gefürchteten Doppeltext und den Schrecken einer blauen Zecken markiert sollte, die Ihr witziger Repartee gelesen hat, aber nicht geantwortet hat - für jeden von uns, der eine Reihe von Nachrichten an den Gruppenchat für den Gruppenchat überprüft hat Tiefe Analyse Es besteht kein Zweifel, dass Technologie auslösen kann. Die Sorge darüber, was genau die angemessene Zeit für den SMS zurückgeht, nimmt eine der lustigsten und aufregendsten Zeiten einer neuen Beziehung ab. Ich habe beschlossen, dass ich diese Bühne ein bisschen mehr genießen möchte, um mich in den Glanz zu sonnen, jemanden zu treffen, der neu ist Exakt Sie meinten mit ihrer letzten Nachricht.

Abgesehen von einer gesunden Nostalgie ist die Technologie fast unbestreitbar eine positive Kraft für die Datierung. Die tiefgreifenden Auswirkungen der Online -Datierung stehen in den Kinderschuhen, aber bereits erhöhte rassische und soziale Vielfalt in Beziehungen, die direkt mit dem Aufstieg der App korrelieren. So sehr ich mich nach dem monotonischen Piep eines Flipphone sehnen kann, sind diese schwierigen Punkte zu ignorieren.

Anstatt die Art und Weise zu revolutionieren, wie wir uns verabreden, scheint es, dass unsere Technologie durchaus einen Dämpfung darüber bringen könnte, tatsächlich runter und schmutzig zu sein

Trotzdem ist die Menge an persönlichen Kommunikation, mit denen Menschen beschäftigt sind. Dating -Apps, soziale Medien und der Gruppenchat scheinen eher zu ersetzen als die Interaktion zu ersetzen, und junge Leute verbringen jetzt über ein Drittel ihrer Freizeit online. Es ist nicht überraschend, dass der Mangel an Kontakt die Millennials zu weniger Sex als frühere Generationen führt, wobei viele Experten unsere digitale Besessenheit als Hauptstimmungskiller bezeichnen. Anstatt die Art und Weise zu revolutionieren, wie wir uns verabreden, scheint es, dass unsere Technologie durchaus einen Dämpfung darüber bringen könnte, tatsächlich runter und schmutzig zu sein.

Das Ausschalten von SMS könnte also das Verfahren des Verabredung wirklich verbessern? Mit Forschungen, die darauf hindeuten, dass Verbraucher zunehmend von der Technologie ausgeschaltet werden. Wenn wir alle mit den Saiten von Nachrichten stoppen, die sich nie in ein Meeting entwickeln. Legen Sie Ihr Gerät ab und erfahren. Und wenn du mich brauchst? Versuche mich auf meinem Nokia.